Verkehrswende

Meine Leidenschaft für Mobilität basiert im Wesentlichen auf der Erkenntnis, wie wichtig es ist, dass unser Leben und unser Alltag funktioniert. Ob wir Kinder in die Kita bringen, zur Arbeit fahren oder für Freizeit und Haushalt – wir sind immer unterwegs. Dabei merken wir, wie schnell Störungen, wie Staus und Verspätungen, unseren Tagesablauf ins Wanken bringen.

NRW ist Stauland Nummer eins und wir alle waren schon oft – insbesondere vor der Pandemie – konfrontiert mit der Qual der Wahl, wie wir wohl am besten von A nach B kommen. Wenn die Bahn nicht kommt und der Stau auf der Straße steht, geht es nicht voran. Nicht selten fällt die Wahl noch oft aufs eigene Auto. Doch insbesondere im Bereich der Mobilität stehen wir vor der großen Herausforderung, die Klimaziele zu erfüllen, und in keinem anderen Bereich sind wir so weit davon entfernt.

Für uns Grüne ist klar: Wir wollen zukunftsfeste Mobilitätsangebote schaffen, die das Klima nicht belasten und dennoch flexibel und komfortabel sind. Dabei muss zukünftig auch verstärkt in den Blick genommen werden, wie sich mobile Bedürfnisse in unserer Gesellschaft unterscheiden. Wir brauchen einen Blick auf Verkehrs- und Städteplanung, die nicht bloß den Autofahrer auf dem Weg zur Arbeit im Blick hat.

Mobilitätswende ist nicht gleichbedeutend mit Verzicht. Dafür hier die zentralen Punkte aus unserem Programm.

 

Mobilitätsgarantie

Wir wollen hin zu einem verlässlichen Mindestangebot für öffentliche Verkehrsmittel im ganzen Land.

  • Mindestens im Stundentakt im ganzen Land
  • In Großstädten mindestens halbstündlich

 

Grünes Licht für Radverkehr in NRW

Wir wollen Radverkehr fördern und als vollwertiges Verkehrsmittel einbeziehen. Der Anteil an Radverkehr steigt rasant, doch die Infrastruktur hinkt der Zeit hinterher. Wir schaffen:

  • Ein verbessertes Radverkehrsgesetz für mehr Radverkehr in NRW
  • Ein landesweites Radwegenetz aus Radschnellwegen und Radvorrangrouten
  • Finanzielle Unterstützung für die Umsetzung von Radverkehrskonzepten vor Ort
  • Jobrad-Modelle im öffentlichen Dienst

Bürger*innenticket

Wir wollen das Tarifchaos in NRW beenden und Schritt für Schritt hin zu einem solidarisch finanzierten Bürger*innenticket. Den Anfang machen:

  • Ein kostenloses Ticket für Schüler*innen und junge Menschen unter 18 Jahren
  • Ein günstiges Angebot für Azubis
  • Ein bezahlbares Angebot für Studierende über ein bezahlbares Semesterticket
  • Jobticket für öffentliche Arbeitgeber*innen

Elektrisch Mobil

Gerade in den ländlichen Gebieten ist das Auto nicht immer gänzlich wegzudenken und gerade hier ist die Chance für Elektromobilität am Größten. Wir schaffen:

  • Flächendeckende Lademöglichkeiten im privaten und öffentlichen Raum – in Verbindung mit unseren ehrgeizigen Zielen im Ausbau erneuerbarer Energien
  • Die Förderung öffentlicher Verwaltungen bei Umstellung von Fahrzeugflotten

Digitalisierung nutzen – Mobilität vernetzen

Durch die intelligente Vernetzung aller Verkehrsangebote schaffen wir echte Wahlfreiheit.

  • Wir bauen Sharing-Angebote für Autos, Fahr- und Lastenräder
  • Bahnhöfe und Busplätze werden zu Mobilitätsstationen für den einfachen Umstieg von einem aufs andere Verkehrsmittel
  • Wir schaffen eine finanzielle Förderung beim Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel