Mein Name ist Ina Besche-Krastl und ich bin Grüne Landtagsabgeordnete für den Kreis Mettmann.

Ich mache mich im Landtag für den Kreis Mettmann und seine Bürgerinnen und Bürger stark. Wir stehen vor großen Herausforderungen, allen voran dem Klimawandel. Deshalb müssen wir konsequente Maßnahmen ergreifen und unseren Kreis zukunftsfest machen, damit uns unser Lebens- und Wirtschaftsort erhalten bleibt.

Ich setze mich ein für eine Verkehrswende, die hält was sie verspricht und niemanden abhängt, für starke Kommunen und eine geschlechtergerechte und klimaneutrale Zukunft.


Aktuelles

Raus aus der Preisspirale – für ein günstiges bundesweites ÖPNV-Ticket!

Das 9-Euro-Ticket war ein Erfolg, weil es neben dem niedrigen Preis das wohl benutzerfreundlichste Ticket aller Zeiten war. Zeitnah muss eine Nachfolgeregelung kommen: Mit einem günstigen und bundesweit gültigen Ticket. Das dient der Mobilitätswende, dem Klimaschutz und ist eine soziale Antwort auf steigende Mobilitätskosten. Davon profitieren wir alle.

Demokratie selbst erleben:
Diese jungen Menschen nehmen bis heute Nachmittag die Plätze von @GrueneFrakNRW im #Landtag ein. Ich habe gehört, im #Innenausschuss wurde das #wahlalter16 durchgesetzt - ein wichtiger Punkt, um junge Menschen in politischen Entscheidungen einzubinden.

Verkehrsminister*innen haben, auch Dank Einsatz von @Oliver_Krischer, Durchbruch für #49EuroTicket erzielt. Super! Hintergründe und warum wir ein bundesweit günstiges Ticket brauchen, haben @LauraPostma2022, @InaB_K, @Michael_Roels und ich aufgeschrieben. https://gruenlink.de/2ley

Die Verkehrsminister*innen haben sich auf eine Anschlusslösung geeinigt. #49Euro sollen es werden. Gegenüber aktuellen Tarifen definitiv eine Verbesserung. Nun gilt es die Finanzierung sicherzustellen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/klima-ticket-nahverkehr-deutschlandweit-100.html

Load More
Cover for Ina Besche-Krastl
316
Ina Besche-Krastl

Ina Besche-Krastl

Mitglied des Landtages
GRÜNE Sprecherin für Schienenverkehr

Mitglied im Verkehrsausschuss, Sportausschuss, Ausschuss für Bildung und Schule
stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bauen, Wohnen und Digitalisierung

1 day ago

TW: Gewalt an Frauen, sexuelle Gewalt, MordJeden dritten Tag stirbt eine Frau an Gewalt durch ihren (Ex-)Partner. Alle 2,5 Stunden geschieht ein sexuelle Übergriff auf eine Frau. Alle 45 Minuten wird eine Frau Opfer partnerschaftlicher Gewalt. Jede dritte Frau in Deutschland ist in ihrem Leben mindestens einmal von Gewalt betroffen. Gewalt gegen Frauen ist leider immer noch Alltag in Deutschland. Alleine in Nordrhein-Westfalen wurden im Jahr 2021 mehr als 30000 Fälle häuslicher Gewalt erfasst. Die Dunkelziffern liegt wahrscheinlich um einiges höher.Seit mehr als 40 Jahren findet daher am 25. November der Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Mit zahlreichen Aktion wird häusliche Gewalt thematisiert, die überwiegend Frauen betrifft. Lasst uns das #schweigenbrechen - das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät Betroffene aller Nationalitäten anonym, sicher und kompetent und das 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr:08000 116 016Auch hier in Mettmann bietet der SKFM eine persönliche Beratung an und unterstützt Betroffene bei rechtlichen und psychosozialen Aspekte. Ihr könnte diese erreichen unter: 02104 / 14 19221📸 Dominic Heidl (heidom.de) #taggegengewaltanfrauen #orangeday #feminismus #nrw #nordrheinwestfalen ... See MoreSee Less
View on Facebook

6 days ago

WM in Katar - Ohne mich. Heute startet die Fußballweltmeisterschaft der Männer in Katar. In einem Land, dass Menschenrechte mit den Füßen tritt: Homosexuelle und andere queere Menschen werden verfolgt, Frauen werden unterdrückt und Arbeiter*innen werden ausgebeutet. Seitdem Katar als Austragungsort verkündet wurde sind laut Berichten des Guardians 6500 Wanderarbeiter*innen gestorben. Dass an der Ausführung in Katar festgehalten wird, ist skandalös - all diese Probleme sind keine Neuheiten und schon seit Jahren bekannt. Nicht nur menschenrechtlich ist diese WM ein komplettes Desaster. In Zeiten, in denen wir die Klimakrise hautnah zu spüren bekommen, ist Katar als Austragungsort nicht vertretbar. Laut einem Bericht des MDR wird die Weltmeisterschaft so viele Emissionen verursachen wie keine andere WM zuvor. 6 Stadien wurden komplett neugebaut und werden danach wahrscheinlich nicht mehr benötigt. Die Stadien werden mit Klimaanlagen heruntergekühlt und zahlreiche Pendelflüge zu Hotels in anderen Emiraten stattfinden. Statt Emissionen einzusparen werden diese mit fragwürdigen CO2-Zertifikaten kompensiert und die WM 2022 in Katar als “klimaneutral” angepriesen. Das ist Greenwashing.Ich liebe den Sport und möchte dass dieser auch wieder im Mittelpunkt steht. Großveranstaltungen dürfen weder Menschenleben kosten, Menschenrechtsverletzungen in Kauf nehmen noch zu einer Belastung des Klimas werden. Deshalb steht eines für mich fest: #boykottqatar2022 #wm #WM2022 #Qatarworldcup2022 #FIFA ... See MoreSee Less
View on Facebook

2 weeks ago

🎊 Helau! Alaaf!11. November 11:11 Uhr - das kann nur eines heißen! Der Hoppeditz erwacht! Die jecke Jahreszeit geht los! 🥳🙌Ich wünsche allen einen großartigen Sessionsauftakt und eine noch bessere Karnevalszeit.🧜‍♀️ Ich hab mich noch nicht ganz entschieden, in was für eine Rolle ich in dieser Session schlüpfen werde. Einmal Meerjungfrau zu sein, hab ich mir auf jeden Fall schon erfüllt 🥰✅ ... See MoreSee Less
View on Facebook

Am 11.02.2021 habe ich auf dem Parteitag in Siegen für die Grüne Liste zur Landtagswahl kandidiert. Hier findet ihr meine Bewerbungsrede.